Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermarkt

Neuigkeiten aus dem grünen Herz Deutschlands

Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermarkt

Beitragvon Silli » 18. Mär 2017 16:48

Frauen unsittlich bedrängt: Tumult in Schlotheimer Discountmarkt

In einem Discountmarkt in Schlotheim kam es zu tumultartigen Szenen als zwei Frauen von zwei Männern beleidigt und bedrängt wurden.

(..)

Einer von ihnen wurde zu Boden gebracht und festgehalten, während der zweite Täter in eine Ecke des Marktes gedrängt wurde. Beide wurden mit Unterstützung weiterer Kunden so festgehalten, bis die Polizei eintraf und den 33-jährigen Algerier und seinen Begleiter, einen 27-jährigen Marokkaner, fesselte und in den Einsatz-fahrzeugen unterbrachte.

17.03.2017 http://www.thueringer-allgemeine.de/sta ... 1145062281
Bild Eine Axt kann nicht fällen was im Glauben lebt!
Benutzeravatar
Silli
Hausmeister
Hausmeister
 
Beiträge: 12477
Bilder: 2455
Registriert: 1. Dez 2003 17:10
Wohnort: Gera

Re: Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermark

Beitragvon opa max » 18. Mär 2017 16:54

Ach jeh, wo sind nur die stabilen Kerle der DDR-Bereitschaftspolizei geblieben.... Mann, die haben wenigstens ordentlich hingelangt.
opa max
Meesdor
Meesdor
 
Beiträge: 746
Registriert: 23. Jan 2015 14:48
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermark

Beitragvon Schieber » 19. Mär 2017 08:14

Erfreulich dass die Besucher des Marktes Courage gezeigt haben und die Beiden festgehalten haben.
Ob denen allerdings was passiert bleibt abzuwarten.
Schieber
Meesdor
Meesdor
 
Beiträge: 568
Registriert: 6. Mai 2010 14:57
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermark

Beitragvon Karsten » 19. Mär 2017 09:21

Was soll denn Muttis Lieblingen schon passieren? Die haben doch einen Freifahrtschein bis zum Totschlag.

Gesendet von meinem SM-G900F
Die Unwissenheit liegt in der Natur der Existenz. Die Dummheit jedoch ist eine typisch menschliche Eigenschaft.
Benutzeravatar
Karsten
Urvieh
Urvieh
 
Beiträge: 4916
Bilder: 44
Registriert: 13. Jul 2011 08:05
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermark

Beitragvon Donald D. » 19. Mär 2017 14:07

Sie erhalten Bewährung. Weil sie hier in Deutschland noch nicht straffällig registriert sind, jedenfalls nicht unter den Identitäten unter denen sie jetzt angeklagt werden.
Wenn sie überhaupt angeklagt werden. Es könnte auch mit Strafbefehl enden.
Eine Bewährungsaussetzung ist für solche keine Strafe, da es außer einen Eintrag (BZR, Pol.FZ) keine Konsequenzen hat. Und die Karrieren die diese Leute gehen, benötigt keine Vorlage eines Pol. FZ beim Chef.

Der ganze rechtsstaatliche Aufwand verpufft ins nichts.
Man müsste die Identitäten zweifelsfrei klären und die Strafregister im Heimatland abfragen und dann danach urteilen.
Aber so lange in Deutschland ca. 2/3 aller Asylanten ohne Pass ankommen, wird das nichts.
viewtopic.php?f=3&t=22549

Schlotheim hat es besonders erwischt. da eine ehemalige Kaserne, zur Flüchtlingshochburg wurde. Und gegenüber ist der Einkaufsmarkt. Da ist vielleicht was los! Wenn ihr mal sehen wollt, wie sich die akademischen Neuankömmlinge benehmen können, dann macht den nächsten Familien-Ausflug mal dahin.

Zur Situation vor Ort: https://www.youtube.com/watch?v=lOUOkKSsPI0
Donald D.
Fettgusche
Fettgusche
 
Beiträge: 398
Bilder: 0
Registriert: 7. Nov 2016 14:59
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermark

Beitragvon GustaveLeBon » 19. Mär 2017 19:06

Ich warte schon wieder auf die Mainstreampresse, die den Passanten Fremdenfeindlichkeit vorwirft. Hatten wir doch schon mal. Damals wurde der Typ doch an einen Baum gefesselt mein ich.
Benutzeravatar
GustaveLeBon
Meesdor
Meesdor
 
Beiträge: 667
Bilder: 4
Registriert: 15. Mai 2016 23:01
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Schlotheim (Thr): Männer begrapschen Frauen im Supermark

Beitragvon Donald D. » 20. Mär 2017 13:48

Das kann natürlich sein. Der Algerier und der Marokkaner haben natürlich Anspruch auf Schadenersatz wegen Freiheitsberaubung durch die aufgebrachte Menge und denen hierbei zugefügten seelischen Schäden. Sie werden wahrscheinlich den Anwalt nehmen, der damals den Asylgeld-Betrüger (20.000 EUR) rausgeholt hat mit 200 Stunden gemn. Arbeit. Also einem Beuteverdienst von 100 EUR/Stunde.

Immer mehr Deutsche wünschen sich mit den Asylanten in Deutschland gleichgestellt zu werden.
Donald D.
Fettgusche
Fettgusche
 
Beiträge: 398
Bilder: 0
Registriert: 7. Nov 2016 14:59
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0



Ähnliche Themen


Zurück zu Neues aus Thüringen

Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast