Spanien: 10.000 Sturmgewehre – auch für Terroristen!

Nachrichten und neueste Informationen von überall

Spanien: 10.000 Sturmgewehre – auch für Terroristen!

Beitragvon Silli » 18. Mär 2017 16:08

Spanien: 10.000 Sturmgewehre – auch für Terroristen!

Die Islamterroristen in Europa rüsten auf. Ein Religionskrieg steht bevor, von dem sich einige Länder wohl nicht mehr erholen werden. Und es gibt immer noch Regierungen, die weiterhin ihre Bürger gerne dieser lebensbedrohlichen Gefahr ausliefern.

Der „Spiegel“ vermeldet:

Der spanischen Polizei und Europol ist ein Schlag gegen den internationalen Waffenhandel gelungen. Bei der „Operation Portu“ sei bereits am 12. und 13. Januar ein Ring von Waffenschmugglern im Baskenland, Katalonien und Kantabrien ausgehoben worden, teilte die spanische Polizei mit. Dabei sei ein riesiges Waffenlager entdeckt worden – jedoch habe es einen Monat gedauert, die sichergestellten Waffen zu sichten und zu katalogisieren, berichtete Europol.
In dem Arsenal seien unter anderem 10.000 Sturmgewehre, zahlreiche Flugabwehr-Maschinengewehre, Pistolen und 400 Granaten gefunden worden, hieß es. Die konfiszierten Waffen sollten vor allem in Spanien, Frankreich und Belgien auf dem Schwarzmarkt verkauft werden, wo sie für kriminelle Gruppen und Terroristen bestimmt waren…
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/s ... 38745.html
Werden diese Gewehre benötigt, wenn das Messern und Axtschwingen vorbei ist und die nächste Stufe der Gewalt gezündet wird?
Europa ist verloren, wenn die Politiker, die das alles zu verantworten haben, nicht endlich abgesetzt werden und jemand dem allem einen starken Riegel vorschiebt.
Foto: Sceenshot/ Europol

http://www.journalistenwatch.com/2017/0 ... rroristen/
Bild Eine Axt kann nicht fällen was im Glauben lebt!
Benutzeravatar
Silli
Hausmeister
Hausmeister
 
Beiträge: 12485
Bilder: 2455
Registriert: 1. Dez 2003 17:10
Wohnort: Gera

Re: Spanien: 10.000 Sturmgewehre – auch für Terroristen!

Beitragvon Sticky » 18. Mär 2017 18:24

Europa ist verloren, wenn die Politiker, die das alles zu verantworten haben, nicht endlich abgesetzt werden und jemand dem allem einen starken Riegel vorschiebt.

Wie wahr, wie wahr!

Offene Grenzen, wo jeder ohne Passkontrollen herein- und heraus spazieren kann wie er will.
LKW's haben kontrollfreie Fahrt von Griechenland, Italien oder Spanien nach ganz Europa, wo nicht nur Lebensmittel und andere Güter transportiert werden können.
Der IS hat ein leichtes Spiel seine Figuren in Stellung zu bringen.
Warum sollten sie diese einmalige Gelegenheit nicht nutzen um ihre (sprenggläubige) Religion auf diesem Kontinent zu verbreiten und die Menschen nach ihrem Scharia Gesetz zu unterjochen?
Wer aufmerksam die Lage in Syrien und dem Irak verfolgt, wird bemerken, dass dort kaum noch Gegenwehr des IS stattfindet. Es gibt auch keine Geländegewinne mehr.
Man hat diese Gebiete aufgegeben und hat seine Leute längst unter dem Flüchtlingsstrom nach Europa geschleust.

Diese kleinen Anschläge und Terrorwarnungen, die wir in der Vergangenheit erlebt haben, das alles wird vermutlich die Testphase gewesen sein, um auszuloten wie unsere Polizei- und Rettungskräfte reagieren, um dann zum finalen Schlag auszuholen.
Nennt mich ruhig Verschwörungstheoretiker, oder bezichtigt mich der Paranoia.
Doch meine Wahrnehmung und mein inneres Warnsystem funktioniert noch.

Mir tun die Träumer und Realitätsverweigerer leid, die immer noch nicht kapiert haben, wie ernst die Lage ist.
Das Erwachen hier wird böse und vor allem sehr blutig werden!
Benutzeravatar
Sticky
Fetzer
Fetzer
 
Beiträge: 87
Registriert: 3. Dez 2016 16:37
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0



Ähnliche Themen


Zurück zu Neues aus aller Welt

Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste