Seite 1 von 1

Wer hat den Größten? Neuigkeiten zum kommenden AfD Parteitag

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017 12:25
von GustaveLeBon
Ich habe mir erlaubt den Betreff heute einmal frei zu wählen, weil er meiner Meinung nach genau die Frage stellt, um die es hier geht.

zum Thema: die Kölnische Rundschau tituliert heute

„Köln gegen Rechts“-Demo Polizei muss Einsatz am Heumarkt neu planen

Das Verwaltungsgericht gab dem Bündnis „Köln gegen Rechts“ Recht und erlaubte ihm für Samstag eine Demonstration mit 15.000 Teilnehmern auf dem Heumarkt. Die Polizei hatte diesen Platz allein dem Bündnis „Köln stellt sich quer“ zugesprochen.

Der Streit um den Kundgebungsort schwelt seit Wochen. Obwohl „Köln gegen Rechts“ zuerst den Heumarkt als Platz der Demonstration auserkoren und diesen angemeldet hatte, wies die Polizei den Organisatoren den Neumarkt, dann die Straße „Am Malzbüchel“ zu. Begründung: Die Kampagne „Köln stellt sich quer“ habe mit 30.000 Teilnehmern eine größere Veranstaltung angemeldet und solle Heumarkt, Alter Markt und Roncalliplatz erhalten. „Köln gegen Rechts“ lehnte beide Orte ab und klagte. Nun sollen beide Demonstrationen zeitlich gestaffelt auf dem Heumarkt stattfinden.

http://www.rundschau-online.de/region/koeln/-koeln-gegen-rechts--demo-polizei-muss-einsatz-am-heumarkt-neu-planen-26733894

abschließende Frage: Wer hat nun den Größten? „Köln gegen Rechts“ oder „Köln stellt sich quer“?

Re: Wer hat den Größten? Neuigkeiten zum kommenden AfD Parte

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017 17:09
von Sticky
Bei jeder Veranstaltung gibt es Einlass- und Taschenkontrollen, Leibesvisitationen und andere Sicherheitsbestimmungen.
In jedem Stadion, auf jedem Flughafen, oder sonst wo ist man auf die Sicherheit bedacht.

An diesem Wochenende in Köln allerdings dürfte das nicht passieren. Schließlich stehen die Gegendemonstranten ja für eine gute Sache ein.
Das ganze linke Spektrum, bestehend aus Gewerkschaften, Berufsverbänden, Medien, Altparteien und den Kirchen findet sich zur fröhlichen Hass- und Hetzpartie Hand in Hand mit der gewaltbereiten AntiFa gegen eine legitime, vom Verfassungsschutz NICHT beobachtete und in bisher 11 Parlamenten vertretene Partei an.
Gegen "Rechts" dürfte daher auch alles legitim sein. Steine, Flaschen, Brandsätze, Vermummung...
Dort wird sicher nichts kontrolliert und beschlagnahmt.
Da allerdings alles so schön frei, ungezwungen und jeder willkommen ist, der seine Stimme gegen die AfD erhebt, hat man dabei einen entscheidenden Punkt vergessen.
Auch Islamisten haben die Möglichkeit sich unbemerkt unter die Gegendemonstration zu mischen.
Ihnen ist es auch egal, ob ein linker, oder ein rechter Kufar dabei in's Jenseits befördert wird.
Schließlich werden ihnen vom Propheten Mohammed 72 Jungfrauen versprochen, wenn er Christen, Juden oder Ungläubige schlachtet.
Sollte dies passieren, wäre das ein Schlag gegen das ganze verblödete Gutmenschentum, wenn die, die man so sehr willkommen heißt plötzlich ihre wahren Absichten in Form ihrer Zuneigung präsentieren.
Es wäre schlagartig vorbei mit der Buntheit.
Pssst! Daher wünsche ich es mir auch.

Re: Wer hat den Größten? Neuigkeiten zum kommenden AfD Parte

BeitragVerfasst: 21. Apr 2017 00:22
von GustaveLeBon
Lies Dir mal die Kommentare darüber bei der FAZ oder Welt durch, da gibt es so Anmerkungen wie ,,warum führt die AfD die Veranstaltung in Köln durch und nicht in Sachsen,, ,,die wollen mit der Wahl Kölns provozieren,, usw. Für mich ein etwas seltsames Demokratieverständnis, bei einem Parteitag einer auf dem Grundgesetz basierenden Partei formieren sich Widerstände ohne Ende, bei einer Demonstration von 30.000 Türken für Erdogan hingegen nicht eine einzige Gegendemo. Eigenartig!