Gebietsreform in Thüringen: Gera und Weimar sollen kreisfrei

Neuigkeiten aus verschiedenen Zeitungen o.ä.

Gebietsreform in Thüringen: Gera und Weimar sollen kreisfrei

Beitragvon Fettgusche.net » 19. Apr 2017 14:05

Gebietsreform in Thüringen: Gera und Weimar sollen kreisfrei bleiben

Die Thüringer Landesregierung hat ihre Pläne zur Gebietsreform deutlich verändert. Neben Erfurt und Jena sollen nun auch Gera und Weimar kreisfrei bleiben.

Quelle: 19.04.2017 gera.otz.de
Benutzeravatar
Fettgusche.net
System
System
 
Beiträge: 7693
Bilder: 30
Registriert: 1. Apr 2004 20:26

Sieger, Verlierer und wer entschädigt wird: Die Details der

Beitragvon Fettgusche.net » 20. Apr 2017 11:05

Sieger, Verlierer und wer entschädigt wird: Die Details der geplanten Gebietsreform in Thüringen

Thüringens Innenminister legt Details zur Gebietsreform vor. Altenburg soll Kreisstadt bleiben, Greiz nicht. Der neue Saalekreis soll künftig von Saalfeld aus regiert werden.

Quelle: 20.04.2017 gera.otz.de
Benutzeravatar
Fettgusche.net
System
System
 
Beiträge: 7693
Bilder: 30
Registriert: 1. Apr 2004 20:26
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Sieger, Verlierer und wer entschädigt wird: Die Details

Beitragvon opa max » 20. Apr 2017 13:06

Nun ist der Jubel groß in dieser Kommune. Wir dürfen unsere Schulden behalten und kräftig vermehren. Gera hat es den aufmüpfigen Heinis in Erfurt gezeigt!
Und wenn sich Frau Hahn lässig eine Marlboro aus der Packung klopft, dann liegt er wieder über den kaputten Straßen dieser Stadt, der Geschmack von Freiheit und Abenteuer. Und selbst der alte Simson auf dem Marktbrunnen wird seinen versteinerten Arm heben, in die Ferne weisen und rufen: Go West! Lasst uns also die Planwagen anspannen und einer lichten Zukunft entgegenziehen.
Amen!
opa max
Grußvoder
Grußvoder
 
Beiträge: 788
Registriert: 23. Jan 2015 14:48
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Sieger, Verlierer und wer entschädigt wird: Die Details

Beitragvon Donald D. » 20. Apr 2017 14:05

Ja, die Stadt Gera hat das erste mal seit dem Beitritt der DDR zur BRD Handlungsstärke bewiesen.

Diese gebeutelte Stadt. Was hat sie nicht alles verloren, jede Menge Einwohner, viele Unternehmen und Arbeitsplätze und jede Menge Geld und Ansehen.
Sie hat sich durchschlagen müssen, mit gierigen Investoren, einer Insolvenz eines kommunalen Betriebes. Das ist einzigartig in der Geschichte Deutschlands, dass ein städtischer Verkehrsbetrieb baden geht, genauso wie das Hofwiesenbad inzwischen. Das muss man erstmal hinbekommen. Das schafft nicht jede Stadt.

Manches Haus in der Stadt sah zur Wendezeit besser aus. Auch das Stadtbild ist geisterhaft wie die stadtpolitischen Entscheidungen.
Die Stadt hat fertig, würde Trapattoni sagen, Flasche leer. So leer wie Kassette der Stadtkämmerei.
Diese Stadt hängt am Tropf, wie ein Kranker auf der SRH-Intensivstation.

Die Stadträtinnen und Stadträte dürfen sich zurücklehnen und sagen: "Geschafft."
Ein Neuanfang sieht anders aus. Jetzt bleibt schön alles beim alten. Oder was wird der Stadtrat mit der gewonnenen Kreisfreiheit anfangen?
Donald D.
Meesdor
Meesdor
 
Beiträge: 518
Bilder: 0
Registriert: 7. Nov 2016 14:59
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Gebietsreform in Thüringen: Gera und Weimar sollen kreis

Beitragvon Fettgusche.net » 23. Apr 2017 11:30

OB Dr. Viola Hahn: Unsere guten Gründe haben offensichtlich Gehör gefunden

Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn begrüßt die Ankündigung von Innenminister Dr. Holger Poppenhäger, dass Gera auch in Zukunft kreisfrei bleibt. „Unser konsequenter Kurs hat sich als richtig erwiesen. Die vielen guten Argumente für die Kreisfreiheit, vor allem die erfolgreiche Entwicklung in Wirtschaft und Bildung sowie wachsende Einwohnerzahlen, haben offensichtlich Gehör gefunden. Mein Dank gilt den unzähligen Bürgerinnen und Bürgern, der Wirtschaft, der Heimatzeitung und nicht zuletzt den Kommunalpolitikern aus den Nachbarkommunen und -landkreisen, die uns in den zurückliegenden Wochen und Monaten unterstützt haben", betont Oberbürgermeisterin Dr. Hahn und ergänzt: „Kreisfreiheit heißt Freiheit. Auch künftig werden alle kommunalen Angelegenheiten in unserer Stadt entschieden, werden wir nicht fremdbestimmt von einem Kreistag, in dem die Vertreter unserer Stadt keine Mehrheit haben, für den wir aber Geld einzahlen müssten. Und es bleibt dabei: die Bürgerinnen und Bürger haben eine Anlaufstelle, die Stadtverwaltung mit dem H 35." Dass Gera als größte Stadt zwischen den Metropolen Leipzig und Nürnberg wie auch die beiden anderen Thüringer Oberzentren Erfurt und Jena kreisfrei bleibt, sei wichtig für die gesamte Region. „Mir liegt sehr daran, dass wir die gute Zusammenarbeit mit den benachbarten Städten und Gemeinden fortsetzen, wie das bereits jetzt schon langjährig und erfolgreich auf freiwilliger Basis in vielen Bereichen des Alltagslebens funktioniert", hebt die Oberbürgermeisterin hervor.
Benutzeravatar
Fettgusche.net
System
System
 
Beiträge: 7693
Bilder: 30
Registriert: 1. Apr 2004 20:26
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Gebietsreform in Thüringen: Gera und Weimar sollen kreis

Beitragvon opa max » 23. Apr 2017 11:42

Mit diesen Worten schlug die Oma das Märchenbuch zu.
opa max
Grußvoder
Grußvoder
 
Beiträge: 788
Registriert: 23. Jan 2015 14:48
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0



Ähnliche Themen


Zurück zu Presseschau Gera

Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast