Gera ist für Flüchtlinge attraktiv 

Neuigkeiten aus verschiedenen Zeitungen o.ä.

Gera ist für Flüchtlinge attraktiv 

Beitragvon Fettgusche.net » 17. Mai 2017 07:05

Gera ist für Flüchtlinge attraktiv 

Gespräch mit Enrico Vogel. Er ist seit 2005 Geschäftsführer im Jobcenter Gera mit 170 Mitarbeitern.

Quelle: 17.05.2017 gera.otz.de
Benutzeravatar
Fettgusche.net
System
System
 
Beiträge: 7761
Bilder: 30
Registriert: 1. Apr 2004 20:26

Gera ist für Flüchtlinge attraktiv

Beitragvon opa max » 19. Mai 2017 19:51

Wer es noch nicht wußte oder wahrhaben wollte: Nun haben wir es schwarz auf weiß. Im Lokalteil der OTZ von Mittwoch, 17.5.2017 ist ein Interview mit Enrico Vogel, Geschäftsführer im Jobcenter Gera abgedruckt.
Dieses Gespräch vermittelt einige Fakten, die es in sich haben. Einige Zitate aus dem Interview; "...erhielten im Januar in Gera 1684 Flüchtlinge Leistungen. Keine andere Stadt und kein Landkreis im Freistaat betreute so viele Flüchtlinge in einem Jobcenter. Damit ist Gera Flüchtlingshauptstadt in Thüringen. ...Flüchtlinge haben mit den Füßen für die Stadt mit der höchsten Wohnqualität abgestimmt. Wenn wir fragen, was für Gera spricht, heißt es: Die große Stadt, Wohnungen und die Moschee am Sachsenplatz. 80% der Flüchtlinge hier sind Syrer. In Gera gibt es eine syrische Community, die weiter wächst. ...Aber 13% haben nur Grundkenntnisse in Deutsch und 97% keinen Berufsabschluss....Der Zugang der Flüchtlinge ist größer als der Rückgang."
Da stehen uns also goldene Zeiten bevor. Die meisten "Flüchtlinge" kommen also hierher. Die, die herkommen, können kein deutsch und sind Figuren ohne jede Ausbildung. Sie haben aber eine Moschee, schöne Wohnungen und beziehen in aller Regel Sozialleistungen, ohne dafür einen Finger krumm zu machen. Und ihre Zahl wächst weiter an.
Der Fairness halber möchte ich weiterhin erwähnen, dass Herr Vogel im Interview auch sagte: "....Aber Fakt ist, die Flüchtlinge nehmen niemandem etwas weg."
Ein solcher Zusatz war wohl vonnöten, um seine Äußerungen nicht in ein bestimmtes Licht zu rücken. Aber wenn es im Januar 1684 fremdländische Leistungsbezieher gab, die obendrein nie, niemals auch nur einen maroden Cent in unsere Sozialsysteme einbezahlt haben, dann sind das Summen, die ich gar nicht aufs Jahr hochrechnen möchte, denn dann fiele mir das Essen wieder aus dem Gesicht.
Mit diesem Geld könnte Gera endlich in die Infrastruktur investieren, Schulen, marode Straßen usw.
Auf diese Weise schafft sich dieser krumme Hund Lauinger die Probleme vom Hals, weg mit dem -ZENSIERT- von der leuchtenden Landeshauptstadt, weg von der Klassikerstadt Weimar, weg vom technologischen Leuchtturm Jena, dafür hin ins Bermudadreieck des Elends, Ostthüringen mit Gera, Greiz und Altenburg. Zur Endlagerung dieses -ZENSIERT- sind wir hier noch gut genug.
Diese Woche wartete ich kurz vor 19 Uhr am Umsteigepunkt Heinrichstraße auf einen Bus. In einem der Wartehäuschen lümmelte so ein unbegleiteter -ZENSIERT-Flüchtling, mit dem Arsch auf der Ablagefläche für Gepäck, die Flossen quer durch die Bude auf die gegenüberliegende Ablageseite. Er hat wohl meinen Blick gesehen, aber anstatt Arsch und Mauken runterzunehmen, laberte er mir irgendwelches agressiv klingendes -ZENSIERT- hinterher.
Gibt es in dieser Stadt nicht noch wenigstens 20 junge, kräftig gewachsene Kerle mit nationaler Einstellung, die an solchen Stellen mal kurzerhand für Ordnung sorgen?
Es ist einfach nur noch widerlich, zu welch Kloake und zu welchem Sammelbecken für dahergelaufenen -ZENSIERT- diese Stadt verkommen ist.
opa max
Grußvoder
Grußvoder
 
Beiträge: 788
Registriert: 23. Jan 2015 14:48
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Gera ist für Flüchtlinge attraktiv

Beitragvon Sticky » 20. Mai 2017 11:55

Der OTZ-Artikel hat mir auch die Sprache verschlagen.
Zum einen, dass sich die "Fachkräfte" bei uns pudelwohl fühlen und offensichtlich vorhaben, sich auf Kosten der Steuerzahler nieder zu lassen und sich auch noch weiter auszubreiten wollen.
Zum anderen auch die Verlogenheit der Politiker.

Gera ist doch so klam und arm?
Wie jetzt?
Für diese Invasoren ist nun doch Geld da?
Für Ausbildung, für Unterhalt?
Wo kommen plötzlich die Jobs her, die man den Gerschen jahrelang vorenthalten hat?
Und warum hat man das (nun plötzlich vorhandene) Geld die ganzen Jahre nicht für die Infrastruktur, Schulen, Bildung, Straßenbau und Wirtschaftsförderung eingesetzt?
Fast könnte man meinen der Staat, die Städte und Gemeinden haben nur für die arabische Armutsinvasion gespart.

Was mich allerdings sehr verwundert hat, dass in Gera eine Moschee existiert. Da muss mir doch glatt etwas durch die Lappen gegangen sein. Selbst Familienangehörige, die ich danach befragt habe reagierten verwundert bis erschrocken.
So etwas erfährt man dann ganz nebenbei in einem örtlichen Zeitungsartikel.

opa max, die sogenannten "Flüchtlinge" sind nicht unsere Feinde. Die nehmen nur das in Anspruch, was ihnen so großzügig angeboten und geschenkt wird.

Der Feind steht im eigenen Land!
Und das sind diese linken, grünen und roten Ratten, die Möchtegerntoleranten, der koruppte Politikerabschaum und der ganze Rattenschwanz, der in Form von Medien, Kirchen, Gewerkschaften mit dran hängt, die unser Land vergiften und zerstören!
Es ist ein aussichtsloser Kampf, den man führen müsste, um hier wieder Ordnung rein zu bekommen.
Auch eine AfD (zudem noch eine zerstrittene) wird hier nichts ändern!
Es ist wie ein Kampf David vs. Goliath, den man nicht gewinnen kann.

Eigentlich bleibt nur noch eine Wahl. Das Land der Idioten so schnell wie möglich zu verlassen und es ihrem Untergang übergeben.
Wenn der Großteil der produktiven und Werte schaffenden Bevökerung abwandert, die Steuereinnahmen versiegen, wird dieses Schmarotzersystem schneller zusammen brechen und kollabieren, als man schauen kann.
Das faule linke Gesindel schafft keine Werte. Studenten studieren ewig, nur im nicht in die Arbeitswelt abdriften zu müssen, da es sich auf Staatsknete so schön leben lässt. Als Gegenleistung braucht man nur dem Verbrecher-System zu huldigen, um weiter ein schmarotzendes Leben führen zu dürfen.
So läuft das hier.

Anmerkung: Nun wollte ich den OTZ Artikel hier verlinken, musste aber feststellen, das er nun in einen OTZ+ Artikel umgewandelt wurde.
Shit! Wenn man nicht alles speichert. :cry:
Benutzeravatar
Sticky
Mudschekiebchen
Mudschekiebchen
 
Beiträge: 144
Registriert: 3. Dez 2016 16:37
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0

Re: Gera ist für Flüchtlinge attraktiv

Beitragvon Donald D. » 21. Mai 2017 17:49

opa max hat geschrieben: Es ist einfach nur noch widerlich, zu welch Kloake und zu welchem Sammelbecken für dahergelaufenen -ZENSIERT- diese Stadt verkommen ist.

Jepp Opa.
Siehe meine ganzen Beiträge zum Untergang der Stadt Gera. Gera hatte bereits fertig ohne die Asylflut.

Übrigens die Hartz4-Leistung inkl. KdU kann pro Erwachsenen in einer Single-Wohnung mit ca. 700 EUR/Monat angenommen werden.
Das sind dann 1.684 x 700 EUR = 1.178.800 EUR. Pro Monat!

Jetzt muss man natürlich einwenden, dass auch welche zusammen wohnen.
Auch muss man einwenden, dass ALG2 der Bund trägt und nur die KdU die Kommune. Bei ca. 300 EUR KdU pro Asylant und Monat, macht dass 505.200 EUR was die Stadt Gera, übrigens gerne kreisfrei, alleine zu tragen hat. Monat für Monat.
Und es werden jedern Monat mehr. Gera hat einen anhaltenen Nettozuwachs an der Bevölkerung.

Aus Gera ist damit doch noch was geworden. Wer hätte das für möglich gehalten. All die Jahre der Abwanderung seit 1990, der Zerfall der Substanzen, das Schließen der Betriebe, der Leerstand der Wohnungen, bis zur Zunahme des Leerstands im Elster-Forum und Galeria geht doch noch raus.
Jetzt ist Gera wieder dabei. Das Oberzentrum Ostthüringens ist Flüchtlingshauptstadt. Na das gibt ein Stadtfest.
Da werden Sie alle kommen und gratulieren, Ramelow und Lauinger und Göring-Eckhardt werden Blumen überreichen an Dr. Hahn, umringt von jubelnden Araberkindern der ersten Siedlungsgeneration. Und Ramelow wird seinen zweitschönsten Tag im Leben haben.
Donald D.
Meesdor
Meesdor
 
Beiträge: 524
Bilder: 0
Registriert: 7. Nov 2016 14:59
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0



Ähnliche Themen


Zurück zu Presseschau Gera

Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste