Stammtisch mit Islam-Kritikerin Leyla Bilge am 10.8. in Gera

Neuigkeiten aus der Heimat

Stammtisch mit Islam-Kritikerin Leyla Bilge am 10.8. in Gera

Beitragvon Fettgusche.net » 1. Aug 2017 19:35

AfD-Stammtisch mit Islam-Kritikerin Leyla Bilge

Am Donnerstag, den 10. August 2017 19Uhr, findet der nächste AfD-Stammtisch des Stadtverbandes Gera statt. Ort ist wie immer der Klimperkasten (Bahnhofstraße 15). Zu Gast ist diesmal Leyla Bilge (Islam Kritikerin, Kurdin, AfD-Mitglied)

http://afd-gera-jena-shk.de/event/stamm ... yla-bilge/
Benutzeravatar
Fettgusche.net
System
System
 
Beiträge: 7761
Bilder: 30
Registriert: 1. Apr 2004 20:26

Re: Stammtisch mit Islam-Kritikerin Leyla Bilge am 10.8. in

Beitragvon Fettgusche.net » 11. Aug 2017 16:44

Zusammenfassung des gestrigen Stammtisches im Klimperkasten vom AfD-Stadtverband Gera:

Nach den Sommerferien fand der aktuelle Stammtisch unseres AfD - Stadtverbandes Gera im „Klimperkasten“ am 10.08. statt. Das ungebrochene Interesse an der AfD sowie die Ankündigung der Referendin, Frau Leyla Bilge, sorgten für einen noch nie dagewesenen Besucherrekord von 100 Gästen.

Leyla Bilge, gebürtige Kurdin, Menschenrechtsaktivistin und Gründerin des Vereines “Leyla e.V. – Kinderhilfe in Krisen- und Kriegsgebieten“ präsentierte einen inhaltlich und rhetorisch hervorragenden Vortrag zu den Themen: „Leben der Frau in der Scharia“, „Kinderehen“, „Zwangsbeschneidung“, „Kultur / Tradition der Flüchtlinge“ und „Arbeit in den Krisen - und Kriegsgebieten“.

Im  Vortrag wurden, unterstützt durch Fotos und Videosequenzen, Tatsachen und Hintergründe der Flüchtlingsproblematik präsentiert, deren Authentizität aus Fakten sowie aus dem eigenem Erleben der Referentin resultierte.

Es war schockierend zu sehen, wie in den Krisen - und Kriegsgebieten im Nahen Osten die wahren Opfer und Flüchtlinge, Kinder und Frauen, Waisen und Behinderte, Angehörige christlicher Minderheiten, in Not und Elend dort leben. Hilfe ist vor Ort dringend nötig und ist zielführender und effektiver, besonders als „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Stattdessen nützt die staatliche Flüchtlingspolitik weniger den wirklich Notleidenden, sondern eher den unzähligen jungen, gesunden männlichen Wirtschaftsmigranten mit ihren Wunsch nach Wohlstand auf Kosten unseres eigenen Volkes.

Die Kurdin Leyla Bilge war der Liebling der Staatsmedien, als sie sich in der Kinderhilfe mit Ihrem Verein „Leyla e.V.“ einsetzte. Sponsoren unterstützten ihren Verein und sie wurde zur „Frau des Jahres 2014“ gewählt.

Als Lyela Bilge mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen den Irrsinn der Merkel‘ schen Flüchtlingspolitik erkannte und konsequenterweise Mitglied der Alternative für Deutschland wurde, kam prompt die soziale Ächtung der selbsternannten Gutmenschen.

Die Erfahrung in unserem nicht mehr demokratischem Land lehrt, wer die unbequehme Wahrheit sagt, wird zur „persona non grada“.

Leyla Bilge konnte an diesem Abend den Anwesenden die Wahrheit anhand von Zahlen, Fakten und Tatsachen präsentieren und erntete dafür große Dankbarkeit und einen riesen Beifall.

Wir wünschen ihr weiterhin viel Kraft und Energie bei ihrem Einsatz gegen Not, Armut und Verfolgung von Flüchtlingen und in ihrem Engagement im Kampf zum Durchbruch und Verbreitung der Wahrheit in der Flüchtlichspolitik.
Benutzeravatar
Fettgusche.net
System
System
 
Beiträge: 7761
Bilder: 30
Registriert: 1. Apr 2004 20:26
Rekorde: 0
Wettbewerbssiege: 0



Ähnliche Themen


Zurück zu Neues aus Gera

Wer ist anwesend?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast